Tag 107 – der Kurzurlaub ist vorbei

Fast perfektes Wetter, eine gelungene Präsentation, Moped gefahren, im Pool und in der Sonne gebadet… also ein paar nette Tage zu Hause verbracht.

Am Mittwoch musste ich an der Hochschule ran und die Präsentation zum Kolloquium vortragen. Nach einer (halben) Dönerpizza war ich dann der Erste, der vorgetragen hat. Dabei ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen und hab die Präsentation gestartet, als ich den Laptop an den Beamer angeschlossen hatte. Dabei lief die Zeit in der Präsentationsansicht schon los und ich hatte während des Vortrags keine Orientierung mehr, wie lang ich schon geredet hab.

Weil die zwei Professoren ständig ein Fragezeichen über ihren Köpfen hatten, holte ich immer weiter aus und hab dabei zuviel Zeit liegen lassen. Am Ende hatte ich dann 5 Minuten überzogen, was ein kleiner Abzug gab. Aber mit einer 1,3 kann ich auch gut leben 😀

Bei dezenter Hitze und angenehmen 35 °C waren wir am Donnerstag in Westernbach ein paar Runden fahren. Überraschenderweise konnte länger fahren als gedacht.

Der Freitag wurde hauptsächlich am und im Pool verbracht. Bei diesem faulen Nachmittag hab ich mir auch ein ansehnlichen Sonnenbrand geholt, der bis jetzt (Sonntag Abend) noch gut anhält.

Am Samstag war ich in der Halle zum Ausräumen und am Sonntag schaute ich die Rennen der MotoGP in Assen. Am Abend ging’s wieder zurück nach Österreich. Wieder verpasste ich das Spiel der Deutschen, aber B5 aktuell übertrug es live im Radio.

Am Ende der Woche darf/muss ich zum nächsten und hoffentlich letzten Mal umziehen. Wirklich motiviert bin ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*